Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Meine Ausbildung zum Bankkaufmann – Erfahrungsbericht

Wir haben im Rahmen eines kleinen Interviews Thorsten zu seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Köln befragt.

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre (Option auf Verkürzung)

Hey Thorsten, wieso hast Du Dich für diese Ausbildung entschieden?

Hallo! Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, da ich bin der Meinung bin, dass die Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau die besten kaufmännischen Basics vermittelt.
Zudem hatte ich in der Schule überwiegend Interesse an den mathematischen Fächern.

Was sind die Aufgaben eines Bankkaufmanns oder einer Bankkauffrau?

Hauptsächlich führt man Kundenberatungen im Hinblick auf die gesamte Finanzpalette des Kreditinstitutes durch. Zur Finanzpalette zählen beispielsweise Kredite, Wertpapiere, Baufinanzierungen und ähnliches. In der Berufsschule lernt man dann noch die nötigen theoretischen Basics.

Was hat Dir an Deiner Ausbildung besonders gut gefallen?

Ich konnte schnell Eigenverantwortung übernehmen und die Entwicklungsmöglichkeiten als Bankkaufmann sind einfach enorm. Das ist u.a. auch ein Grund dafür gewesen, wieso ich mich für eine Ausbildung bei der Kreissparkasse entschieden habe. Während meiner Ausbildung habe ich mich auch persönlich enorm weiterentwickelt. Ich kann ganz anders auf Menschen zugehen.
Zusätzlich bekommt man Einblicke in ganz viele unterschiedliche Aufgabenfelder.
Die Höhe des Ausbildungsgehalts war natürlich auch nicht schlecht 🙂

Gibt es auch Dinge, die Dir an Deiner Ausbildung nicht so gut gefallen haben?

Nein, Ich bin nach wie vor absolut zufrieden mit meiner Entscheidung!

Cool! Bitte vervollständige diesen Satz: Ich würde meine Ausbildung weiterempfehlen, weil …

…es meiner Meinung nach die beste kaufmännische Grundausbildung ist, die man erhalten kann.  Es ist der perfekte Berufseinstieg in die Finanzwelt. Man hat viel Kontakt mit anderen Menschen und kann wichtige Beziehungen knüpfen.

Wie geht/ ging es nach deiner Ausbildung bei dir beruflich weiter?

Ich wurde von der Kreissparkasse übernommen und starte jetzt direkt in mein BWL Studium.

Was würdest Du sagen, für wen wäre diese Ausbildung geeignet? Welche Voraussetzungen muss ein Schüler mitbringen?

Die Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau ist für alle geeignet, die gerne anderen Menschen zurate stehen und dazu ein kaufmännische Affinität besitzen. Wie man in der Kreissparkasse so schön sagen würde: Man muss verkäuferisch Denken und Handel. Natürlich sind mathematische Kenntnisse eine absolute Voraussetzung!

Hinzu kommt, dass man selbstbewusst und kommunikativ sein sollte. Gegenüber Kunden muss man später klar seine eigene Empfehlung aussprechen.
Noch ein Tipp an alle Neueinsteiger: Immer Fragen stellen, wenn man mal etwas nicht verstanden hat!

Besten Dank, Thorsten! 🙂

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: