Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Der wichtigste Faktor Deiner Berufswahl

Der wichtigste Faktor deiner Berufswahl? Es ist eigentlich offensichtlich, was hiermit gemeint ist: die eigene Persönlichkeit. Sie sollte im Fokus des gesamten Berufswahlprozesses stehen. Warum – das erfährst du in diesem Artikel.

„Jeder Mensch ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, wie gut er einen Baum hochklettern kann, wird er sein Leben lang denken, dass er dumm ist.“– Albert Einstein

Als Schüler begehen wir oft den Fehler, dass wir uns hauptsächlich an guten Noten oder guten Verdienstmöglichkeiten orientieren. Muss es denn wirklich unbedingt ein Jura- oder Medizinstudium sein?

Die eigenen Interessen, Stärken, Talente und Bedürfnisse dürfen bei der Berufs-, Studien- und Ausbildungswahl nicht zu kurz kommen. Spätestens dann, wenn das gewählte Studium oder die Ausbildung nicht unseren Erwartungen entspricht, merken wir, dass wir unsere Persönlichkeit im Entscheidungsprozess vernachlässigt haben. Wir sind unzufrieden mit unserer aktuellen Situation und denken darüber nach, unser Studium oder unsere Ausbildung abzubrechen.

Noch schlimmer: Wir merken erst im Job, dass wir die falsche Entscheidung getroffen haben. Wir quälen uns jeden Morgen zur Arbeit und sind den ganzen Tag gestresst. Am Wochenende plagen uns schon die Gedanken an die nächste Arbeitswoche.

Unzufriedenheit baut sich immer dann auf, wenn wir nicht die Dinge tun können, die uns Spaß machen. Wenn wir unsere Bedürfnisse, beispielsweise unser Streben nach Bewegung, am Tag nicht befriedigen können. Um dir ein weiteres Beispiel zu nennen: Jemand der im Job gerne unter Menschen ist, wird sich vermutlich nicht wohlfühlen, wenn er den ganzen Tag in einem Einzelbüro sitzt und Excel-Tabellen überarbeitet.

Genau so sieht es im Studium aus. Wenn unser IST-Zustand stark von unserem WUNSCH-Zustand abweicht (z.B. einem praxisorientierten Menschen der Praxisbezug im Studium fehlt), entsteht Frust und Unzufriedenheit.

Um diese Art von Stress zu vermeiden, ist es also zwingend notwendig, dass wir unsere eigene Persönlichkeit kennen!

Sich mit der eigenen Persönlichkeit auseinanderzusetzen hat insbesondere bei der Berufswahl zwei entscheidende Vorteile:

  1. Je besser du dich selbst kennst, desto klarer wirst Du Dir darüber, welcher Job wirklich zu Dir passt!

Das ist nicht nur so dahergesagt. Das ist tatsächlich so! Du erkennst schnell, wie Deine Rahmenbedingungen im Beruf aussehen müssen, damit Du Dich wohlfühlst. Genauer gesagt: Du kannst definieren, wie z.B. Dein Arbeitsalltag und -umfeld aussehen sollte. Aus der Fülle der unterschiedlichen Berufs-, Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten kannst Du jetzt laserscharf die passenden Optionen herausfiltern.

Über 80% der Deutschen gehen ungerne oder gestresst zur Arbeit. – Sieh zu, dass Du zu den restlichen 20% gehörst!

  1. Die Kenntnis der eigenen Persönlichkeit ist die Grundvoraussetzung für ein authentisches Auftreten

Es wird Dir nicht nur leichterfallen, zu erkennen, auf welche Dinge Du bei Deiner Berufswahl achten solltest. Du kannst Dich in einem Vorstellungsgespräch auch deutlich überzeugender darstellen und die Chance nutzen, gezielt Fragen zu stellen, die Dir mehr Sicherheit bei der Entscheidung geben. Gleichzeitig zeigst Du Deinem möglichen Arbeitgeber, dass er jemanden vor sich hat, der weiß, was er will.

Die eigene Persönlichkeit besteht grundsätzlich aus einer Kombination unterschiedlicher Faktoren. Beispielsweise Deinen Stärken, Talenten, Interessen, Charaktereigenschaften, Motiven und Bedürfnissen.

Über all diese Dinge solltest Du Dir intensiv Gedanken machen. Natürlich wird es Dir schwerfallen, auf Anhieb Deine Charaktereigenschaften zu definieren. Hier hilft es Dir aber oftmals schon, wenn Du Dir Feedback von Freunden und Bekannten einholst.

„Wie würdest Du mich beschreiben?“

„Was schätzt Du an mir?“

„Was macht mich aus Deiner Sicht besonders?“

 

Wie geht es weiter, wenn ich meine Persönlichkeit gut einschätzen kann?

Deine Selbsterkenntnisse dienen Dir als perfekte Basis, um Dir Klarheit über Deine Zukunft zu verschaffen. Es wird Dir leicht fallen, Deine Erkenntnisse auf den Berufskontext zu übertragen.

Hier solltest Du Dir u.a. folgende Fragen stellen:

Wie sollten die Rahmenbedingungen im Job aussehen?

Wie sollte mein Arbeitsalltag aussehen?

Wie sollte mein Arbeitsumfeld aussehen?

Mit welcher Art von Menschen möchte ich mich umgeben?

An dieser Stelle empfehle ich Dir den Download unseres kostenfreien E-Book „Schritt für Schritt die Berufs-, Ausbildungs-, und Studienwahl meistern“. In diesem E-Book zeige ich Dir, welche Herangehensweise notwenig ist, damit Du den Berufseinstieg ganz strukturiert und schnell meistern kannst.

P.s.: Setze Dich im Berufswahlprozess intensiv mit Deiner eigenen Persönlichkeit auseinander! Die Mühe lohnt sich!!!

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: