Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


NC-freies Medizinstudium im Ausland: Erfahrungen aus Bulgariens Hauptstadt Sofia

Ein Gastartikel von Marcel Akdenizli

Medizin zu studieren um Arzt zu werden ist ein Ziel, welches vielen junge Menschen nach dem Abitur verfolgen. Aufgrund der hohen Nachfrage und dem geringen Angebot an Studienplätzen bleibt für die meisten Hoffenden eine Bewerbung erfolglos. So ging es 2015 auch mir. Doch nach dem Motto: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ entschied ich mich nach einer Lösung zu suchen.

Nach wochenlanger Recherche im Netz, entdeckte ich viele verschiedene Möglichkeiten Medizin im Ausland zu studieren. In Osteuropa, Spanien und Italien, aber auch an privaten Universitäten in Deutschland und Österreich gab es verschiedene NC-freie Medizinische Studiengänge auf Deutsch oder auf Englisch. Doch entweder war das Medizinstudium mit exorbitanten Studiengebühren (von bis zu 23 000 Euro pro Semester) verbunden oder die Studienplätze waren ebenfalls hart umkämpft.

Medizinstudium in Bulgarien – Eine echte Alternative!

Schließlich stieß ich auf das Medizinstudium auf Englisch in Bulgarien. Die internationalen Studiengänge der Medizin an den Medizinischen Universitäten in Sofia, Varna, Plovdiv und Pleven sind attraktiv und ziehen Studenten aus über 40 verschiedenen Ländern in Bulgarien an. Das schafft ein weltoffenes Lernklima. Eine Aufnahme unabhängig von der Abiturnote ist hier problemlos möglich. Die Studiengebühren sind mit 660 Euro pro Monat (4000 Euro pro Semester) moderat und werden durch die extrem günstigen Lebensunterhaltungskosten (ca. 50 Prozent der Kosten, die in Deutschland anfallen würden) relativiert. Das Medizinstudium in Bulgarien ist in Deutschland problemlos anerkannt und auch ein Wechsel nach dem Physikum zurück nach Deutschland ist möglich. Man kann sich an allen deutschen Universitäten direkt für ein Medizinstudium ins höhere Fachsemester bewerben. Wo und ob ein Wechsel ins höhere Fachsemester nach Deutschland klappt, hängt natürlich auch immer aktuell von den verfügbaren Plätzen im entsprechenden Semester in Deutschland an der jeweiligen Universität ab. Zur Finanzierung des Auslandsstudiums gibt es Studienkredite. Auch Auslands-Bafög von bis zu 700 Euro pro Monat ist verfügbar. Entschlossen meinen Traum vom Medizinstudium nicht aufzugeben, unternahm ich also den Schritt ins Ausland. Mittlerweile studiere ich bereits seit 5 Semestern in Sofia Zahnmedizin und werde voraussichtlich im nächsten Semester in die Klinik nach Deutschland zurück wechseln. Doch die Qualität der Ausbildung in Bulgarien ist gut und viele meiner Freunde haben sich dazu entschieden bis zum Abschluss in Bulgarien zu bleiben. Die Anbindung zwischen Sofia und Deutschland ist genial. Ryanair- und Wizzair-Flüge kosten zwischen 15-40 Euro pro Flug, bei einer Flugdauer von lediglich 2 Stunden. Als einer von knapp 1000 deutschen Medizinstudenten in Bulgarien, bin ich sehr zufrieden mit meiner Entscheidung nach Sofia gekommen zu sein.

Mein Fazit:

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, sagt ein altes Sprichwort. Ich habe gewagt, vielen Ungewissheiten zum Trotz in ein mir fremdes Land zu ziehen. Informationen über das Medizinstudium in Bulgarien waren rar und nicht aus erster Hand verfügbar. Was ich gewonnen habe? Ich habe eine neue Sprache gelernt, Freunde aus der ganzen Welt gefunden, habe wertvolle Auslandserfahrung gesammelt und bin meinem Traum Zahnarzt zu werden ein gutes Stück näher gekommen. Damit andere es leichter haben, sich über ein Medizinstudium in Bulgarien zu informieren, habe ich den Blog Marcel in Bulgarien erstellt. Auf meinem Blog berichte ich aus erster Hand in Wort, Bild und Video über meine Erfahrungen im Medizinstudium in Bulgarien.

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: