Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Mein Bachelor-Studium in Real Estate – Erfahrungsbericht

René absolviert zurzeit seinen Bachelor of Arts in Real Estate an der EBZ Business School. Mit uns hat er über sein Studium und seine bisherigen Erfahrungen gesprochen.

Studiengang: Bachelor of Real Estate
Wo: EBZ Business School
Studiendauer: 6 Semester

Hey René, wieso hast Du Dich für den Studiengang in Real Estate entschieden?

Hey Matthias, wir haben ja bereits darüber gesprochen, dass ich damals meine Ausbildung zum Immobilienkaufmann absolviert habe. Da ich nun in der Immobilienbranche tätig bin und ich mir dort alle Türen offenhalten möchte, machte das Bachelor-Studium an der EBZ Business School am meisten Sinn.
Der Studiengang vermittelt die notwendigen Kompetenzen, um eine Führungspositionen anzustreben.

Was sehen denn konkret Deine Studieninhalte aus?

Das kann natürlich von Hochschule zu Hochschule ein wenig variieren.
Das Studium an der EBZ Business School setzt sich im Grunde aus den Bereichen Real Estate Management, Accounting, Controlling und Taxation, sowie sogenannten General Competencies zusammen. Zu den „General Competencies“ zählt beispielsweise Jura, Mathematik, Statistik, Grundlagen der BWL, VWL oder auch Wirtschaftsinformatik.

Zudem bietet der Studiengang vier verschiedene Vertiefungsmöglichkeiten an. So kann man sich in den Bereichen Genossenschaften, Gewerbeimmobilien, Immobilienmakler oder International Management spezialisieren.

Was gefällt Dir an dem Studiengang Bachelor of Real Estate besonders gut?

Die Vielfalt des Studiengangs und direkte Anwendbarkeit im Beruf. Ich absolviere mein Studium berufsbegleitend. D.h., dass ich nebenbei noch arbeiten gehe und so die neuen Erkenntnisse aus meinem Studium direkt in der Praxis umsetzen kann.

Gibt es denn auch Dinge, die Dir an der EBZ Business School oder am Studiengang bisher nicht so gut gefallen haben?

Nein. Im Grunde nicht. Durch meine vorherige Ausbildung zum Immobilienkaufmann wusste ich ja schon von Anfang an auf was ich mich da einlasse und was mich erwartet.

Was würdest Du sagen, welche Interessen oder Voraussetzungen sollte ein Schüler für diesen Studiengang mitbringen?

Das Studium in Real Estate eignet sich für jeden, der in der Immobilienbranche arbeitet bzw. dort Fuß fassen möchte. Grundsätzlich würde ich jedem Schüler empfehlen zunächst eine Ausbildung zu absolvieren.

Du würdest Dein Studium an der EBZ Business School also weiterempfehlen?

Auf jeden Fall! Es ist sehr vielseitig und es öffnet einem in der gesamten Immobilienbranche wirklich alle Türen. Ganz egal, ob man sich für den Beriech Technik, die Verwaltung oder die Finanzbuchhaltung interessiert.

Wie geht es nach Deinem Studium bei Dir beruflich weiter?

In meinem Partnerunternehmen habe ich inzwischen eine Festanstellung als Stellvertretender Leiter der Finanzbuchhalter erhalten. Nach meinem Bachelor starte ich dann noch in den Masterstudiengang.

Welche Jobmöglichkeiten bzw. Berufsfelder stehen Dir denn nach dem Studium in Real Estate grundsätzlich offen.

Das ist schwer zu beantworten. Im Grunde jede leitende Position, wie beispielsweise Leiter der Finanzbuchhaltung, Vorstand oder Geschäftsführer.
Reintheoretisch kann man auch in benachbarten Branchen wie der Bauwirtschaft oder der Finanzwirtschaft tätig werden.

Hast Du abschließend noch Tipps oder Anmerkungen für Studieninteressierte?

Macht zuerst die Ausbildung zum Immobilienkaufmann und startet danach zügig in das Studium. Nutzt die Chance, das Studium dann berufsbegleitend zu absolvieren.

Danke für das tolle Interview, René!

Hier geht’s zu seinem Erfahrungsbericht über die Ausbildung zum Immobilienkaufmann.

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: