Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Studium oder Ausbildung?

Wie findest Du heraus, ob eher eine Ausbildung oder ein Studium zu Dir passt? Im Folgenden möchte ich Dir ein paar Tipps an die Hand geben, mit denen Dir diese Entscheidung leichter fallen kann.

Eine erste Orientierung bietet der eigene Lerntyp. Hier steht die Frage im Mittelpunkt, ob Du eher nach interlektuellem Wissen strebst oder nach praktischer Relevanz.

Fällt Dir das Lernen mit praktischem Bezug leichter, also das anwendungsorientierte Lernen?

Dies würde tendenziell eher für eine Ausbildung sprechen, da Du hier direkt ins Berufsleben starten kannst. Du siehst also direkt, wofür Du Dinge lernst und kannst Sie gleichzeitig umsetzen.

Wenn Du jedoch studieren möchtest, eignet sich vielleicht das Studium an einer Fachhochschule oder gar ein duales Studium besser für Dich. Hier hast Du i.d.R. deutlich mehr Praxisbezug als an einer öffentlichen Universität. Du kannst im Studium also Rahmenbedingungen schaffen, um Dein Bedürfnis nach Praxisorientierung zu befriedigen.

Auch ich habe mich damals ganz bewusst für ein duales Studium entschieden (Hier findest Du meinen Erfahrungsbericht)

Natürlich spielen bei der Entscheidung zwischen einem Studium und einer Ausbildung noch andere Faktoren eine Rolle.

Hauptgründe für eine Ausbildung Hauptgründe für ein Studium
  • Sofort Geld verdienen
  • Praktische Erfahrungen sammeln
  • Gute Übernahmechancen
  • Direkter Start ins Berufsleben
  • Gute Karriere- & Aufstiegschancen
  • „vermutlich“ besserer Verdienst
  • Geringere Gefahr vor Arbeitslosigkeit
  • Flexibler im Berufsleben

(Jetzt wird es kurz mal ein wenig psychologisch 😉 )

Nicht zu vernachlässigen ist das Streben danach, sich einen gewissen Status erarbeiten zu wollen. Hier gibt es grundsätzlich 3 Typen von Menschen. Gehörst Du zu den Menschen, die nicht aus der Masse hervorstechen wollen? Ist Dir das Thema Status (erkennbar anders sein) wichtig? Oder ist dieser Aspekt nicht so relevant für Dich? Sei bitte ehrlich zu Dir selbst!

Es gibt viele Studenten, die sich für ein Studium entschieden haben, weil sie glauben, es fiele Ihnen dadurch  leichter, sich einen gewissen Status im Leben zu erarbeiten. Man kann dieses Bedürfnis z.B. durch einen gesellschaftlich angesehenen Beruf bzw. Titel erreichen  oder auch durch ein hohes Gehalt.

Ein hohes  Statusstreben kann also ausschlaggebend dafür sein, dass sich ein im Grunde praxisorientierter Mensch dennoch für ein intellektuelles Studium entscheidet.

Zudem kann das eigene Bedürfnis nach sozialer Anerkennung Einfluss auf die Studien- und Ausbildungswahl nehmen. Wie wichtig ist Dir die Meinung anderer Leute über Dich? Strebst du nach Wertschätzung durch Deine Mitmenschen? Durch ein abgeschlossenes Studium kannst Du Dir natürlich auch soziale Anerkennung und Wertschätzung erarbeiten.

VORSICHT: Das heißt nicht, dass man dies nicht auch durch eine klassische Berufsausbildung erreichen kann! Wenn Du eine Ausbildung präferierst, so kannst Du Dich i.d.R. zwischen einer betrieblichen bzw. dualen Ausbildung, einer schulischen und einer Sonderausbildung für Abiturienten entscheiden. Die betriebliche bzw. duale Ausbildung verbindet die Theorie mit der Praxis. So besuchst Du eine Berufsschule und arbeitest zusätzlich in einem Ausbildungsbetrieb. Im Gegensatz dazu findet die schulische Ausbildung in Form von Vollzeitunterricht statt. Ein (Fach-)Abitur qualifiziert Dich für eine Sonderausbildung. Ähnlich wie bei der betrieblichen Ausbildung wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Zusätzlich erarbeitest Du Dir eine Zusatzqualifikation in einer bestimmten Fachrichtung. Man spricht hier auch von einer doppelt qualifizierenden Erstausbildung.

Auch bei einem dualen Studium hast Du unterschiedliche Möglichkeiten, unterschiedliche Studienmodelle, zwischen denen Du wählen kannst. Eine Übersicht zu den unterschiedlichen dualen Studien- sowie Zeitmodellen findest Du hier. Zu den Vor- und Nachteilen eines dualen Studiums haben wir ebenfalls einen kleinen Blogbeitrag veröffentlicht.

Du merkst, die Entscheidung, ob eher ein Studium oder eine Ausbildung zu dir passt, ist nicht ganz einfach zu beantworten. Diese Entscheidung ist immer individuell zu treffen und von mehreren Bedürfnissen und Erwartungen abhängig.

Wenn Du hierzu fragen hast und über Deine konkrete Situation sprechen möchtest, dann melde Dich gerne bei uns. Wir werden Dir innerhalb der nächsten 3 Tage persönlich antworten.






P.s.: Wenn Du darüber nachdenkst, ob entweder ein Studium oder eine klassische Berufsausbildung zu Dir passt, dann solltest Du unbedingt Deine eigene Persönlichkeit reflektieren und auf dieser Basis Deine Entscheidung treffen.

Hier geht’s zum Artikel: Fachhochschule vs. Universität

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: