Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Wirtschaftsingenieurwesen studieren? Meine Erfahrungen

Du überlegst ein Studium in Wirtschaftsingenieurwesen zu absolvieren? Wir haben Annika, eine Absolventin, zu Ihren Erfahrungen befragt.

Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen
Wo: Rheinische Fachhochschule Köln (RFH)
Studiendauer: 6 Semester

Hey Annika, Du hast vor wenigen Wochen Dein Studium in Wirtschaftsingenieurwesen abgeschlossen. Wieso hast Du Dich für diesen Studiengang entschieden?

Hallo! Ausschlaggebend waren für mich die guten Berufsaussichten nach einem abgeschlossenen Studium in Wirtschaftsingenieurwesen. Außerdem haben mich betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interessiert und das Fach Physik hat mir in der Schule schon immer sehr gefallen.

Was sahen Deine Studieninhalte aus?

Grundsätzlich ist Wirtschaftsingenieurwesen die Schnittstelle zwischen der Wirtschaft und der Technik. Die technischen Fächer umfassen beispielsweise Physik, Mechanik, Werkstoffkunde, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Zu den betriebswirtschaftlichen Fächern gehören dann BWL, VWL, Internationales Management oder Unternehmensführung. Kurse wie Produktionstechnik, Produktionsmanagement oder Logistik verknüpfen dann die Themenbereiche der Wirtschaft und Technik.

Wie war in etwa das Verhältnis zwischen betriebswirtschaftlichen und technischen Fächern?

Ich würde sagen recht ausgeglichen. In den ersten Semestern waren es überwiegend technische Fächer. Dabei sind wir garnicht so tief in die jeweilige Thematik eingestiegen. Wir hatten an der RFH in Köln beispielsweise nie Statistik aber dafür alles vertreten von Physik und Mechanik bis hinzu Werkstoffkunde. In den letzten 3 Semestern haben wir dann viele betriebswirtschaftliche Fächer als Pflichtmodule gehabt. Über die Wahl eines Schwerpunktes kann man sich dann weiter spezialisieren. Hier kann man dann natürlich wählen zwischen Fächern aus der BWL und dem Ingenieurwesen.

Was hat Dir an Deinem Studium an der RFH am besten gefallen?

Der Praxisbezug! Das Studium an der Rheinischen Fachhochschule in Köln (RFH) verknüpft sehr gut die Theorie mit der Praxis.
 Mir persönlich haben auch eher die wirtschaftlichen Fächer gefallen.

Noch auf der Suche nach der passenden Ausbildung oder dem passenden Studium? Dann lade Dir jetzt unbedingt unser kostenfreies E-Book herunter, wie Du Schritt für Schritt Deine Ausbildungs- und Studienwahl meistern kannst.

Welche Voraussetzungen sollte ein Schüler für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mitbringen?

Vernünftige Mathekenntnisse und Grundkenntnisse in Physik sind auf jeden Fall eine Voraussetzung. Man sollte einfach ein Verständnis für technische und mechanische Zusammenhänge entwickeln können.

Annika, bitte vervollständige diesen Satz: Ich würde mein Studium weiterempfehlen, weil…

… weil der Bachelor die perfekte Grundlage bildet, um sich später im Master breit gefächert spezialisieren zu können. Zudem stehen einem Absolventen viele Berufsmöglichkeiten offen.

Wie geht es bei dir jetzt beruflich weiter?

Zunächst einmal ist Urlaub angesagt! 🙂 Danach starte ich in mein Masterstudium und absolviere parallel Werkstudentenjobs.

Hast Du abschließend noch Tipps oder Anmerkungen für Studieninteressierte?

Generell unterscheidet sich ein Studium an einer Fachhochschule sich sehr stark von dem Studium an einer Universität. Das erlebe ich immer wieder, wenn ich mich mit Freunden austausche, die an einer öffentlichen Universität studieren. Das Studium an einer Fachhochschule hat einen höheren Praxisbezug, wohingegen das Studium an einer Universität sehr theoretisch ist. Zudem sollte man sich überlegen, ob man eher in Kleingruppen oder mit mehreren hundert Menschen in einer Vorlesung sitzen möchte.

Super! Vielen Dank für das Interview, Annika! 🙂

Diese Erfahrungsberichte könnten Dich auch interessieren:

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: