Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Erfahrungsbericht: Mein Studium in Zahnmedizin

Ein Studium in Zahnmedizin könnte genau das Richtige für Dich sein? Im Rahmen eines kleinen Interviews haben wir Julian, einen Studenten der Universität Bonn, zu seinen Erfahrungen im Studium befragt.

Studiengang: Zahnmedizin
Studiendauer: 11 Semester
Wo: Universität Bonn

Hallo Julian, wieso hast Du Dich für den Studiengang Zahnmedizin entschieden?

Hey! Ich habe früh gemerkt, dass mich der Studiengang Zahnmedizin total interessiert. Schon seit meiner Kindheit faszinieren mich die Themen rund um Medizin und Gesundheit. Das könnte unter anderem daran liegen, dass auch mein Vater Mediziner ist. Vor meinem Studium habe ich dann noch zahlreiche Praktika in diesem Bereich absolviert.

Wie sehen Deine Studieninhalte aus?

Die Schwerpunkte liegen auf der allgemeinen Medizin, Zahnmedizin und Werkstoffkunde. Zudem wird im Studium eine Menge technisches Know-how, sowie der psychologische Umgang mit Patienten vermittelt.

Was kann man im Rahmen der Zahnmedizin unter Werkstoffkunde verstehen?

Hier lernt man die chemischen Zusammensetzungen und Eigenschaften der für uns notwendigen Materialien kennen. Es geht beispielsweise um Silikonen für Abdrücke, Kunststoffe für Füllungen, oder zahlreiche Metalle die man verwendet.

Was hat Dir an Deinem Studium bisher am besten gefallen?

Ich würde sagen: Den eigenen Körper besser kennen zu lernen und vor allem besser zu verstehen.

Was hat Dir an Deinem Studium bisher nicht so gut gefallen?

Unterschiedliche Schikanen von dem ein oder anderen Professor an der Universität Bonn. Es gibt beispielsweise einen Professor, der immer unnötig Stress macht und extrem streng und penibel ist – angeblich damit wir Druckresistent werden.

Für welche Schüler wäre das Studium der Zahnmedizin geeignet? Welche Voraussetzungen sollte ein Schüler mitbringen?

Auf jeden Fall benötigt man Fingerspitzengefühl, also eine sehr ruhige Hand. Zudem sollte man sehr viel innerhalb kürzester Zeit lernen können und kein Ekel verspüren.
Insbesondere in der Zahnmedizin ist Ekel fehl am Platz!

Julian, bitte vervollständige diesen Satz: Ich würde mein Studium weiterempfehlen, weil…

… weil das Studium nicht nur aus auswendig lernen besteht, sondern auch extrem viele praktische Dinge beinhaltet. Zudem stellt es eine super Alternative zum klassischen Medizinstudium dar.

Wie geht es nach Deinen Studium bei Dir weiter?

Wenn ich die 11 Semester hinter mich gebracht habe, möchte ich eine Facharztausbildung absolvieren.

Welche Jobmöglichkeiten würden Dir denn direkt nach Deinem Studium in Zahnmedizin offenstehen?

Als klassisches Beispiel kann man hier den Zahnarzt nennen. Zusätzlich kann man aber auch noch in der Oralchirurgie und Kieferorthopädie arbeiten.

Danke für das Interview, Julian!

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: