Was ist eine Sekundarschule?

Die Sekundarschule ist ein Name für verschiedene Schultypen in Deutschland. Als Schule der Sekundarstufe 1 schließt sie direkt an die Primarstufe (Grundbildung Klasse 1-4) an. Die genaue Bedeutung des Begriffs „Sekundarschule“ ist jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich!

In Nordrhein-Westfalen:

Sie ist eine Schule der Sekundarstufe I, führt zu allen Schulabschlüssen der Sekundarstufe I und ermöglicht durch eine verbindliche Kooperation mit einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder einem Berufskolleg den Anschluss an die gymnasiale Oberstufe. Sie umfasst die Jahrgänge 5 bis 10 und ist in der Regel eine Ganztagsschule.

Quelle: Schulministerium NRW

In Sachsen-Anhalt/ Bremen:

Hier gilt sie als weiterführende Schule, die einer integrierten Haupt- und Realschule entspricht.

In Niedersachsen:

An einigen Schulen ist die Sekundarschule ein auslaufender Schulversuch(Ebenfalls integrierte Haupt- und Realschule).

Im Saarland:

Die Sekundarschule gilt als erweiterte Realschule.

In Rheinland-Pfalz:

Die Regionale Schule gilt als Zusammenschluss von Haupt- und Realschulen. Ab dem Schuljahr 2009/10 wurden diese in die neue Realschule plus überführt. Bis zum Schuljahr 2013/14 sollten alle Hauptschulen abgeschafft bzw. mit den Realschulen zusammengelegt werden.

In Berlin:

2010 wurde mit der Schulstrukturreform die Integrierte Sekundarschule eingeführt. Diese legt die Haupt-, Real- und Gesamtschule zusammen.

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: