Checkliste: Die 31 wichtigsten Fragen Deiner Berufswahl


Wirtschaftsinformatik studieren – Erfahrungen

Ein Studium in Wirtschaftsinformatik könnte genau das Richtige sein? Wir haben Pascale zu Ihrem Studium in Wirtschaftsinformatik an der FHDW in Bergisch Gladbach befragt!

In diesem Interview teilt Sie ihre Erfahrungen mit uns.

Studiengang: B.Sc. in Wirtschaftsinformatik
Schwerpunkt: IT Consulting
Wo: Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Besonderheit: Duales Studium

Hey Pascale, wieso hast Du Dich für ein Studium in Wirtschaftsinformatik an der FHDW in Bergisch Gladbach entschieden?

Hallo Matthias! Mein Vater ist selbst Dozent für Wirtschaftsinformatik an der FHDW in Bergisch Gladbach. So habe ich persönlich einfach schnell gemerkt, dass mich dieser Bereich ebenfalls interessiert. Zudem hat man als Wirtschaftsinformatiker gute Karriereaussichten und es stehen einem wirklich spannende Berufsmöglichkeiten offen. Die Wirtschaftsinformatik kombiniert die Studiengänge Informatik und BWL miteinander. Diese Kombination wird von vielen Unternehmen sehr geschätzt!

Wie sehen Deine Studieninhalte aus? Hast Du einen bestimmten Schwerpunkt in Deinem Studium an der FHDW?

Das Wirtschaftsinformatik-Studium besteht wirklich zu 50% aus der reinen BWL und zu 50% aus der Informatik. Zu den betriebswirtschaftlichen Fächern gehören beispielsweise die BWL-Grundlagen, Rechnungswesen, Business-English, Statistik, Kommunikation/ Präsentation, Projektmanagement und vieles mehr. In der Informatik lernt man zunächst die entsprechenden Grundlagen kennen. Im Anschluss dann die Programmierung, also verschiedene Programmiersprachen, man setzt eigene Entwicklungsprojekte um und man lernt aktuelle Technologietrends kennen.
Der Schwerpunkt meines Studiengangs an der FHDW liegt im Bereich „IT Consulting“.
Als Besonderheit ist zu nennen, dass ich ein duales Studium absolviere. D.h., dass ich neben meinem Studium bereits praktische Erfahrungen sammle.

Das hört sich interessant an! Wie läuft Dein duales Studium ab?

Die FHDW bietet ein sogenanntes praxisintegriertes duales Studium an. Ich absolviere keine zusätzliche Ausbildung neben dem Studium, sondern ich absolviere unterschiedliche Praxisphasen in verschiedenen Unternehmen. Die Praxisphase in einem Partnerunternehmen und die Theoriephase an der Fachhochschule finden im 3-monatigen Wechsel statt.

Noch auf der Suche nach der passenden Ausbildung oder dem passenden Studium? Dann lade Dir jetzt unbedingt unser kostenfreies E-Book herunter, wie Du Schritt für Schritt Deine Ausbildungs- und Studienwahl meistern kannst.

Hast Du denn während Deines Studiums genug Zeit für Freizeitaktivitäten?

Absolut! So schlimm, wie viele Schüler befürchten, ist ein duales Studium gar nicht. Die Klausurphasen sind natürlich stressig und viele Ferien gibt es auch nicht, aber aufgrund des Blockunterrichts ist alles halb so wild! Nach der Uni bzw. nach der Arbeit findet man genug Zeit für seine Freizeitaktivitäten.

Was gefällt Dir an Deinem Studium in Wirtschaftsinformatik am besten?

Zunächst einmal die kleinen Studiengruppen an der FHDW. In einer Vorlesung sitzen maximal 30 Studierende. So kann man individuelle Fragen klären und man kommt super mit den Lerninhalten voran. Zudem finde ich die Studieninhalte in Wirtschaftsinformatik sehr interessant. Aktuelle Entwicklungen und Trends werden stets berücksichtigt.
An dem Studium an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach gefällt mir, dass es sehr praxisorientiert ist. Dies liegt unter anderem daran, dass die Dozenten auch wirklich aus der Praxis kommen. Oftmals arbeiten unsere Dozenten hauptberuflich in der Wirtschaft oder sie haben bereits mehrere Jahre als Berater oder Geschäftsführer gearbeitet.

Gibt es denn auch Dinge, die Dir an Deinem Studium nicht gefallen haben?

Natürlich gibt es auch Fächer, die nicht zu 100% interessant sind. Das beurteilt aber jeder Studierende natürlich komplett anders. Zudem gibt es unterschiedliche Dozenten. Viele sind total motiviert und haben Spaß daran, uns neue Dinge beizubringen. Aber hier gibt es natürlich auch andere Dozenten, bei denen die Kurse dann unter Umständen ein wenig uninteressanter sind.

Was würdest Du sagen, welche Interessen und Voraussetzungen sollte ein Schüler für das Studium in Wirtschaftsinformatik mitbringen?

Ein Schüler sollte auf jeden Fall Interesse an Informatik, Mathematik und wirtschaftlichen Themen allgemein haben. Logisches Denken, Selbstdisziplin und ein gutes Zeitmanagement sind eine Voraussetzung.

Pascale, bitte vervollständige diesen Satz: „Ich würde mein Studium weiterempfehlen, weil…

… weil das Studium in Wirtschaftsinformatik spannende Inhalte vermittelt, man einen guten Abschluss erzielen kann und super Berufsaussichten auf dem Arbeitsmarkt hat.

Welche Berufsfelder stehen Dir mit einem Studium in Wirtschaftsinformatik grundsätzlich offen?

Sehr viele! 🙂 Man kann in unterschiedlichen IT-Abteilungen oder IT-Beratungshäuser arbeiten, im Projektmanagement, der IT-Beratung oder -entwicklung tätig werden. Das sind aber jetzt nur wenige Beispiele.

Wie wird es nach Deinem Studium bei Dir beruflich weitergehen?

Ich starte direkt in mein berufsbegleitendes Masterstudium an der FHDW in Bergisch Gladbach. Zudem erhalte ich eine Festanstellung bei meinem Partnerunternehmen. Dort übernehme ich überwiegend das Projektmanagement für IT Projekte.

Vielen Dank für das spannende Interview, Pascale! Wir wünschen Dir viel Spaß und Erfolg in Deinem Master!

Matthias
 

Wir wissen wie schwer es ist, die eigene Berufsorientierung zu meistern und sich im Bewerbungsprozess gegenüber anderen Bewerbern durchzusetzen. Aufgrund dessen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir Deinen Berufseinstieg und -umstieg so einfach wie möglich zu gestalten. In unserem Blog findest Du viele praxiserprobte Tipps für Deine Karriere!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: